Rally Obedience

Rally-Obedience, was ist das?

Rally Obedience ist eine recht junge Sportart. Sie kommt aus Amerika und wurde dort vor einigen Jahren von Charles "Bud" Kramer entwickelt. Bei der Sportart Rally-Obedience stehen die perfekte Kommunikation und die partnerschaftliche Zusammenarbeit Mensch-Hund-Team im Vordergrund. Es werden Übungen aus der Fußarbeit in vielen Variationen verwendet und zu einem immer unterschiedlichen Parcours zusammengestellt. Die Stationen bestehen aus Schildern, die dem jeweiligen Team angeben, was zu tun ist und in welche Richtung es weitergeht. Der Hundeführer nimmt nun seinen Hund bei Fuß und arbeitet den Parcours möglichst schnell und präzise ab. Das Schöne an diesem Sport ist, Hund und Mensch dürfen während ihrer Arbeit ständig miteinander kommunizieren. Der Hund darf jederzeit angesprochen, motiviert und gelobt werden. Diese Sportart ist für jeden Hund geeignet, egal ob groß oder klein, ob jung oder alt, auch Hunde mit handicap sind hier herzlich willkommen. Um diese neue Sportart vorzustellen, bietet unser Verein zurzeit einen mehrwöchigen Kurs an. Es sind 18 Teilnehmer, darunter auch drei Jugendliche, die jede Woche mit sehr viel Spaß dabei sind. Mehrere Kursteilnehmer trauen sich sogar schon, am 01.11.2014 an einem Rally Obedience Turnier teilzunehmen.

Ansprechpartner

Stephanie Uhle-Melzer mit ihrer Hündin Piper

Isabel Höh-Müller mit ihren Hündinnen Shiva und Devi

Nadja Bißbort mit ihrem Rüden Duke

Astrid Bißbort mit ihrem Rüden Bruno

Trainingszeiten

Montags um 18:00 Uhr
Samstags um 13:00 Uhr